05.02.2020, 10:22
Journalist ID: 2397
News Code: 83661630
0 Persons
Iran und Algerien kritisieren Trumps „Jahrhundert-Deal“ als inakzeptabel

Teheran (IRNA) - Der iranische Außenminister Mohammad Javad Zarif und sein algerischer Amtskollege Sabri Boukadoum diskutierten in einem Telefongespräch den Jahrhundert-Deal des US-Präsidenten Donald Trump.

Während sie sich über die neuesten Entwicklungen in der muslimischen Welt austauschten, lehnten die beiden Diplomaten den amerikanischen Deal als ungerecht und inakzeptabel ab und betonten die Notwendigkeit, eine entschiedene Haltung einzunehmen und sich gegen die Verschwörung und für die Rechte des palästinensischen Volkes einzusetzen.

Der iranische Außenminister führte am Dienstag auch ein Telefongespräch mit dem palästinensischen Präsidenten Mahmoud Abbas, in dem beide Seiten über Trumps sogenannten Deal des Jahrhunderts sprachen.

Der iranische Top-Diplomat verurteilte das sogenannte Jahrhundertabkommen des US-Präsidenten Donald Trump zum israelisch-palästinensischen Konflikt an und sagte: „Der Iran wird das Recht des palästinensischen Volkes verteidigen, über sein Schicksal zu bestimmen und eine palästinensische Regierung mit Hauptstadt „al-Quds“ zu bilden“.

9407

Your Comment

You are replying to: .
2 + 4 =