Die Exporte von Industriegütern des Iran um 30% gestiegen

Teheran (IRNA) - Der Minister für Industrie, Bergbau und Handel Irans, Reza Rahmani, sagte am Montag, in diesem iranischen Kalenderjahr wurde die Produktion inländischer Industrieprodukte im Vergleich zum Vorjahr gestiegen, was zu einem Anstieg der Exporte von Industriegütern Irans um 30% führte.

Reza Rahmani erklärte bei der ersten Konferenz der Milchindustrie des Iran in Teheran, in den meisten Industrie- und Mineralproduktionen, einschließlich Pflanzenöl, Stahl, Medizin, Lebensmittelindustrie, Bekleidung, Zement, Fliesen, Keramik, habe der Iran die Produktion gesteigert.

Er fügte hinzu, die Nichtölexporte des Iran machen über 50 Prozent aus.

Rahmani betonte, dass ein Freihandelsabkommen zwischen der Eurasischen Wirtschaftsunion (EAWU) und dem Iran zum 27. Oktober in Kraft getreten sei, und stellte fest, es sei möglich, die Auslandsnachfrage nach iranischen Industrien anzukurbeln.

"Wir planen, den iranischen Anteil an den Importen der Nachbarländer in den nächsten drei Jahren von zwei Prozent auf vier Prozent zu erhöhen, und zwar auf insgesamt 48 Milliarden US-Dollar", sagte er.

Your Comment

You are replying to: .
9 + 9 =