28.01.2020, 10:34
Journalist ID: 2397
News Code: 83651204
0 Persons
Präsident Rohani: Iran-Russland-Beziehungen schreiten trotz US-Wunsches voran

Teheran (IRNA) - Der Präsident sagte, dass sich die Beziehungen zwischen dem Iran und Russland weiter entwickeln werden. „Ich bin zuversichtlich, dass die beiden Länder trotz des Drucks der USA auf die Region und insbesondere auf den Iran ihre Beziehungen trotz des Wunsches des Weißen Hauses weiterentwickeln werden.“

Hassan Rohani unterstrich am Montagabend in Teheran bei einem Treffen mit dem Vorsitzenden der russischen Staatsduma Wjatscheslaw Wolodin die Bedeutung der Parlamente für die Entwicklung und Vertiefung der Beziehungen zwischen den beiden Ländern.

Der Präsident beschrieb die für den Iran sehr wichtigen Beziehungen zu den eurasischen Ländern und fügte hinzu: „Wir erleben den Beginn der Handelsbeziehungen mit eurasischen Ländern, und die russische Regierung hat in diesem Bereich gut zusammengearbeitet, und wir wollen diese Zusammenarbeit fortsetzen“.

Rohani verwies auch auf die trilateralen Treffen von Iran, Russland und Aserbaidschan im Rahmen des Gipfeltreffens in Sotschi sowie auf die trilateralen Beziehungen zwischen Iran, Russland und der Türkei zum Astana-Prozess zur Unterstützung der Bevölkerung und der Zukunft Syriens und äußerte die Hoffnung, dass das Gipfeltreffen der drei Länder zum Thema Syrien in naher Zukunft im Iran stattfinden wird.

Während des gleichen Treffens sagte der Vorsitzende der russischen Staatsduma, dass die guten Beziehungen zwischen dem Iran und Russland das Ergebnis der Entscheidungen der Präsidenten der beiden Länder sind. „Glücklicherweise sehen wir eine gute Dynamik in den Beziehungen zwischen Teheran und Moskau, und es ist auch für uns im Parlament sehr wichtig, die notwendige Rechtsgrundlage für die Umsetzung von Regierungsentscheidungen zu schaffen.“

In diesem Zusammenhang verwies Wjatscheslaw Wolodin auf die Bildung gemeinsamer parlamentarischer Ausschüsse der beiden Länder und fügte hinzu: „Heute haben wir die zweite gemeinsame parlamentarische Sitzung in Teheran abgehalten, in der wir verschiedene Fragen der bilateralen Beziehungen zur Entwicklung der Zusammenarbeit erörtert haben“.

„Das Hauptthema unserer Kommission war die Entwicklung der Geschäftsbeziehungen zwischen den beiden Ländern, und wir glauben, dass wir mit mehr Sitzungen bessere Ergebnisse erzielen können“, fügte der Vorsitzende der russischen Duma hinzu.

9407

Your Comment

You are replying to: .
5 + 5 =