27.01.2020, 14:19
Journalist ID: 2397
News Code: 83650270
1 Persons
UNAMA-Präsident reist nach Teheran

Teheran (IRNA) - Die Unterstützungsmission der Vereinten Nationen in Afghanistan (UNAMA) kündigte an, dass der Präsident der Organisation, Tadamichi Yamamoto, in Kürze in den Iran reisen wird, um mit den iranischen und internationalen Behörden die aktuelle Situation in Afghanistan zu erörtern.

Um die Situation in Afghanistan mit iranischen und internationalen Vertretern zu besprechen, wird Tadamichi Yamamoto eine zweitägige Reise in den Iran unternehmen.

Laut UNAMA untersuchten Yamamato und der chinesische Botschafter in Kabul vor ihrer Reise in den Iran den Friedensprozess in Afghanistan.

Zuvor hatte Yamamato die Wahlkommissionen Afghanistans vor dem UN-Sicherheitsrat aufgefordert, die jeweils erhobenen Beschwerden zu untersuchen.

Der Iran als das Land, das eine wichtige Rolle im Friedensprozess in Afghanistan spielt, hat wiederholt darauf bestanden, dass Frieden in Afghanen selbst hergestellt werden muss.

9407

Your Comment

You are replying to: .
2 + 16 =