Coronavirus: Chinesische und ostasiatische Passagiere werden am Imam Khomeini Flughafen überprüft

Teheran (IRNA) – Der stellvertretende Betriebsleiter des Imam Khomeini-Flughafens wies auf den Ausbruch des neuen Coronavirus hin und erklärte am Samstag, dass alle Passagiere, die aus China und Ostasien in den Iran ankommen, von der Grenzkontrollabteilung des Imam Khomeini Flughafens kontrolliert werden.

Hassan Khoshkhou sagte weiter, in Übereinstimmung mit den WHO-Richtlinien und in Zusammenarbeit mit dem Ministerium für Gesundheit und medizinische Bildung wurde am Flughafen Imam Khomeini seit vielen Jahren ein Grenzgesundheitszentrum eingerichtet, um den Gesundheitszustand der ankommenden Passagiere zu überwachen.

Hassan Khoshkhou betonte, gleichzeitig mit dem Ausbruch einiger Krankheiten führe das Zentrum eine spezielle Untersuchung durch, um den Gesundheitszustand der Passagiere zu beurteilen.

Ihm zufolge werden im Zusammenhang mit der Ausbreitung des Corona-Virus die Passagiere aller Flüge, die von Häfen in China und Ostasien zum Flughafen Imam Khomeini ankommen, mit den Geräten und Instrumenten des Zentrums überprüft.

Your Comment

You are replying to: .
5 + 2 =