17 Tausend Touristen besuchten die historischen und touristischen Attraktionen von Hamadan

Hamadan (IRNA) – Der Generaldirektor für Kulturerbe, Tourismus und Handwerk von der Stadt Hamadan sagte am Samstag , dass in den ersten neun Monaten dieses iranischen Kalenderjahres 17 Tausend ausländische Touristen die historischen und touristischen Attraktionen von der Stadt Hamadan im Westen des Iran besuchten.

Ali Malmir erklärte in einem Geespräch mit IRNA, dies sei die Anzahl von Touristen, die in Hotels und den örtlichen Häusern in der Provinz übernachten.

Er sagte weiter, die Zahl der ausländischen Touristen in der Provinz sei in diesem iranischen Kalenderjahr um 24 Prozent gegenüber dem Vorjahr gestiegen.

Die Provinz Hamadan liegt im Westen des Iran mit einer Fläche von mehr als 19000 km². Es ist im Norden von der Provinz Zanjan, im Süden von Lorestan, im Osten von der Zentralprovinz und im Westen von Kermanshah und Kurdistan begrenzt.
Hamadan ist ein wunderschönes Hochland mit riesigen Bergen und grünen Hängen, Ackerland, Weiden, schneebedeckten Gipfeln und fruchtbaren Tälern unter blauem Himmel. Es gilt als eine der ältesten iranischen Städte und eine der ältesten Städte der Welt.

Die Stadt war eine Gründung und Hauptstadt der Meder; von Kyros II. Erobert, wurde sie die Hauptstadt der Achämeniden (Vl. Jahrhundert).

Diese Provinz mit ihren wertvollen Denkmälern und Monumenten gilt heute als die fünfte Touristenstadt des Iran.

Your Comment

You are replying to: .
8 + 9 =