22.01.2020, 10:37
Journalist ID: 2397
News Code: 83643648
0 Persons
Außenministeriumssprecher erklärt über den möglichen Ausstieg Irans aus NPT

Teheran (IRNA) - Der iranische Außenministeriumssprecher Seyyed Abbas Mousavi erläuterte die Erklärungen des Außenministers Mohammad Javad Zarif im Parlament zur Möglichkeit des Ausstiegs von Teheran aus dem Atomwaffensperrvertrag (NPT).

Abbas Mousavi sagte am Dienstagabend: „Was Dr. Zarif im Parlament sagte, war ein Teil des Inhalts eines Briefs, das Präsident Rohani im Mai 2019 an die Leiter der 4+1-Gruppe geschrieben hatte, als er die Reduzierung der JCPOA-Verpflichtungen durch den Iran ankündigte“.

Unter Bezugnahme auf die Aktivierung des Streitschlichtungsmechanismus durch E3 erklärte der iranische Außenminister Mohammad Javad Zarif, der Iran werde den Atomwaffensperrvertrag (NPT) verlassen, wenn das Atomabkommen vor den Sicherheitsrat der Vereinten Nationen gebracht würden.

„Wenn die Europäer einen weiteren gerechtfertigten Schritt tun, wird der Iran nach einem Schreiben des iranischen Präsidenten vom Mai 2019 in Betracht ziehen, den Atomwaffensperrvertrag zu verlassen“, sagte Zarif am Montag.

„Teheran hat den fünften und letzten Schritt unternommen, um die Verpflichtungen gegenüber dem Atomabkommen zu reduzieren, und es wird keinen weiteren Schritt unternehmen, um seine Verpflichtungen zu reduzieren“, merkte er an und fügte hinzu, wenn europäische Parteien ihre Verpflichtungen einhalten, sind alle vom Iran ergriffenen Maßnahmen umkehrbar.

„Aber wenn die Europäer weiterhin mehr politische Spiele spielen, werden wir viele Optionen haben“, betonte er.

9407

Your Comment

You are replying to: .
4 + 0 =