Iran hat den britischen Botschafter vor Teilnahme an illegalen Kundgebung gewarnt

Teheran (IRNA) - Der Iran hat den britischen Botschafter in Teheran, Robert Macaire, nachdrücklich vor der Teilnahme an einer „illegalen“ Versammlung gewarnt und ihm geraten, ein solches Verhalten zu vermeiden, sagte der iranische Vizeaußenminister.

„Wir haben den Botschafter einberufen und er wurde streng gerügt“, sagte der stellvertretende iranische Außenminister für politische Angelegenheiten Abbas Araqchi am Montag.

Er fügte hinzu, dass das iranische Außenministerium später eine Warnung herausgab, dass das Ministerium im Falle einer Wiederholung eines solchen Verhaltens strengere Maßnahmen ergreifen werde, als nur den Botschafter einzuberufen.

„Ich denke, das ist eine sehr klare Botschaft, die an die britische Seite über diesen unkonventionellen Schritt gesendet wurde“, sagte der iranische Diplomat.

Macaire wurde während eines Protests am 11. Januar vor der Amir-Kabir-Universität in der Innenstadt von Teheran kurzzeitig festgenommen. Der Botschafter wurde sofort nach der Identifizierung freigelassen.

Your Comment

You are replying to: .
4 + 13 =