Irans Minister wird Rohanis Botschaft an seinen ukrainischen Amtskollegen weiterleiten

Teheran (IRNA) – Der Sprecher des iranischen Außenministeriums Seyyed Abbas Mousavi erklärte, der Minister für Straßenbau und Stadtentwicklung habe am Montag in die Ukraine gereist, um die Botschaft des iranischen Präsidenten Hassan Rohani an seinen ukrainischen Amtskollegen Volodímir Zelenski über den jüngsten Absturz des ukrainischen Passagierflugzeugs zu übermitteln.

Bei einer Pressekonferenz am Montag teilte Mousavi Reportern mit, dass der Präsident der russischen Staatsduma nächste Woche auch nach Teheran reisen werde, um sich mit iranischen Beamten zu treffen und über die diplomatische und parlamentarische Zusammenarbeit zu diskutieren.

Er fügte hinzu, dass ein Beamter aus den regionalen Ländern am Dienstagebenfalls nach Teheran reisen werde.

In Bezug auf die Aktivierung des Streitschlichtungsmechanismus durch drei europäische Länder (Großbritannien, Frankreich und Deutschland) sagte Mousavi: "Der Iran ist dem Atomabkommen verpflichtet. Was uns wichtig ist, ist die Aktion der anderen Seite, aber nichts Besonderes wurde beobachtet".

"Der fünfte Schritt war der letzte, den der Iran beschlossen hat, um seine Verpflichtungen im Rahmen des Atomabkommens zu reduzieren, aber der Iran plant einen letzten und effektiveren Schritt", stellte er fest.  

Your Comment

You are replying to: .
6 + 12 =