Irans Botschafter in Paris lehnt den Vorschlag zur Neuverhandlung als Rechtfertigung der Unfähigkeit der Europäer ab

Teheran (IRNA) - Der iranische Botschafter in Frankreich, Bahram Ghasemi, sagte, dass das Vorschlagen von Neuverhandlungen nur eine Ausrede ist, um die Unfähigkeit und Untreue der Europäer zu rechtfertigen.

Als Reaktion auf bestimmte Erklärungen einiger europäischer Beamter zur Neuverhandlung über JCPOA hat Ghasemi getwittert, dass kein politischer Weiser, der mit Fragen rund um Atomabkommen (offiziell bekannt als JCPOA) vertraut sei, Zweifel daran habe, dass der Deal die einzig mögliche Lösung sei.

Drei europäische Staaten - Frankreich, Deutschland und Großbritannien - aktivierte am Dienstag Erklärung den Streitschlichtungsmechanismus des Atomabkommens, um den Druck auf den Iran zu erhöhen.

Sie erklärten, dass sie diese Entscheidung getroffen haben, um Atomabkommen zu bewahren und eine vorwärtsgerichtete Lösung zu finden.

Sie bekräftigten auch, dass sie sich der US-Politik des maximalen Drucks nicht anschließen werden, in der Hoffnung, dass der Iran zum JCPOA zurückkehren würde.

Nach dem einseitigen und illegalen Ausstieg der USA aus dem Atomabkommen bemühte sich der Iran, das Atomabkommen zu erhalten, wenn die europäischen Parteien ihren Verpflichtungen nachkommen. Aber nachdem fast zwei Jahre vergangen sind, konnten die europäischen Parteien ihre Verpflichtungen nicht erfüllen. Um ein Gleichgewicht zu erreichen, unternahm der Iran Schritte, um seine Verpflichtungen aus dem Deal zu reduzieren.

Your Comment

You are replying to: .
1 + 8 =