12.01.2020, 12:18
Journalist ID: 2387
News Code: 83630482
1 Persons
 Arbeitsgruppe für konsularische Angelegenheiten von Flugzeugopfern gebildet

Teheran (IRNA) – Der Sprecher des iranischen Außenministeriums sagte, dass eine spezielle Arbeitsgruppe eingerichtet wurde, die sich mit den konsularischen Angelegenheiten derjenigen befassen soll, die am Mittwoch bei einem Flugzeugabsturz in der Nähe von Teheran ums Leben gekommen sind.

Seyyed Abbas Mousavi sprach den Angehörigen aller Opfer des Flugzeugabsturzes sein Mitgefühl aus und sagte, dass eine Sonderarbeitsgruppe im iranischen Außenministeriums gebildet worden sei, um die konsularischen Angelegenheiten der Opfer des Unfalls unverzüglich zu verfolgen und die Anfragen ihrer Familien zu beantworten.

Mousavi fügte hinzu, iranisches Außenministeriums habe außerdem allen politischen und konsularischen Vertretungen der Islamischen Republik Iran sowie ihren Inlands- und Flughafenbüros angewiesen, die Anfragen der Familien sorgfältig zu behandeln.

Am Mittwoch stürzte eine Boeing 737-800 der Ukraine International Airlines in der Nähe des Imam-Chomeini-Flughafens der iranischen Hauptstadt Teheran kurz nach dem Start mit 176 Personen an Bord ab. Keiner der Insassen überlebte den Absturz.

Your Comment

You are replying to: .
3 + 2 =