Rouhani: Die Stärkung der regionalen Stabilität und Sicherheit ist für Iran sehr wichtig

Teheran (IRNA) – Der iranische Präsident Hassan Rouhani bezeichnete die Stärkung der regionalen Stabilität und Sicherheit für den Iran als sehr wichtig und bestand darauf, dass der einzige Weg darin bestehe, die Freundschaft und Zusammenarbeit zwischen den Nachbarn zu vertiefen und Einmischung von außen zu verhindern.

Hassan Rouhani bezeichnete in einem Telefongespräch mit dem Emir von Katar, Scheich Tamim bin Hamad Al Thani, den Märtyrertod des Generals Ghasem Soleimani als großes Verbrechen der Vereinigten Staaten, und forderte die Verurteilung dieses Verbrechens durch alle Länder der Welt, insbesondere die Nachbarländer.

Der iranische Präsident sagte weiter, der Märtyrertod von Ghasem Soleimani sei eine Beleidigung für das irakische Volk als auch eine Verletzung der nationalen Souveränität des Irak.

Rouhani bezeichnete auch die Zustimmung des irakischen Parlaments zum Abzug der US-Truppen aus dem Irak und die Unterstützung der Menschen in diesem Land als sehr wertvoll.

In Bezug auf die militärische Reaktion des Iran auf die US-Terrorakte betonte er: "Falls die Amerikaner einen weiteren Fehler begehen sollten, werden sie eine sehr gefährliche Antwort des Irans erhalten."

"Ich hoffe, dass angesichts der gegenwärtigen kritischen Situation alle Länder, die Sicherheit befürworten, die Vereinigten Staaten durch ernsthafte Maßnahmen zu Recht und Menschlichkeit führen werden", fügte der Präsident hinzu und wiederholte: "Der Iran wird wie in der Vergangenheit mit der Regierung und dem Volk von Katar zusammenarbeiten, um den grausamen Sanktionen entgegenzuwirken, da wir unsere Beziehungen ausbauen wollen".

Der Emir von Katar betonte in diesem Telefonat seinerseits: "Wir sind gegen jede Spannung gegen die Islamische Republik Iran".

Er erklärte, dass Katar die Position der iranischen Regierung und Nation in Bezug auf die Sanktionen seines Landes nicht vergessen werde.

Er verwies auf die breiten Potentiale der beiden Länder und drängte auf eine Weiterentwicklung der Beziehungen zwischen Teheran und Doha in allen Bereichen.

  

Your Comment

You are replying to: .
1 + 3 =