08.01.2020, 10:19
Journalist ID: 2387
News Code: 83625757
1 Persons
Zarif: Wir streben nicht nach einer Eskalation oder Krieg

Teheran (IRNA) – Der iranische Außenminister Mohammad Javad Zarif teilte per Twitter mit: "Der Iran hat Raketen auf zwei US-Luftwaffenstützpunkte im Irak in Reaktion auf tödlichen US-Angriff auf iranischen Generalmajor Qasem Soleimeni abgefeuert. Aber wir streben nicht nach einer Eskalation oder Krieg".

Er bezog sich auf seinem Twitter-Account dabei auf Artikel 51 der UN-Charta. Dieser beschreibt das Recht auf Selbstverteidigung im Falle eines bewaffneten Angriffs auf ein Mitgliedsland der Vereinten Nationen.

"Wir streben nicht nach einer Eskalation oder Krieg, aber wir werden uns gegen jede Aggression verteidigen", fügte er hinzu.

Die IRGC haben am Mittwochmorgen in einer Erklärung bekanntgegeben, dass mehr als ein Dutzend ballistischer Raketen aus Iran auf Luftwaffenstützpunkt Ain al-Asad in der Provinz Al Anbar im Irak abgefeuert worden ist.

Beim US-Raketenangriff nahe dem Flughafen von Bagdad ist der höchstrangige iranische Generalmajor als Märtyrer getötet worden. Das amerikanische Militär habe die Operation auf direkte Anweisung von US-Präsident Donald Trump ausgeführt, erklärte das Pentagon.  

Your Comment

You are replying to: .
8 + 7 =