05.01.2020, 21:12
Journalist ID: 2397
News Code: 83622442
1 Persons
Iran bestellt deutschen Geschäftsträger ein

Teheran (IRNA) - Das iranische Außenministerium hat den deutschen Geschäftsträger wegen der „unwahren, unklugen und destruktiven“ Äußerungen einiger deutscher Beamter zur Unterstützung des US-Terroranschlags einbestellt.

Infolge der unwahren, unklugen und destruktiven Aussagen einiger deutscher Beamter zur Unterstützung des US-Terroranschlags im Irak, der zum Märtyrertod von Generalmajor Qasem Soleimani und seinen Gefährten führte, wurde der deutsche Geschäftsträger in Abwesenheit des Botschafters des Landes in das iranische Außenministerium einbestellt, um eine starke Protestnote Irans gegen die voreingenommenen Positionen Deutschlands zu erhalten.

Der Direktor der zweiten Abteilung Westeuropas im Außenministerium betonte die wirksame und entscheidende Rolle von Generalmajor Qasem Soleimani bei der Aufrechterhaltung von Stabilität und Sicherheit in Westasien und sagte: „Märtyrer General Soleimani wird nicht nur im Iran, sondern in der ganzen Region und auf der Welt als Held im Kampf gegen Terrorismus und ISIS angesehen.“

„Daher widersprechen solche einseitigen und inakzeptablen Positionen der traditionellen Zusammenarbeit der beiden Länder einerseits und der regionalen Stabilität und Sicherheit andererseits“, fügte er hinzu.

Der deutsche Geschäftsträger verwies auf die Popularität von General Soleimani im Iran und erklärte, dass er die Äußerungen des iranischen Außenministeriums unverzüglich seinem jeweiligen Land übermitteln werde.

Your Comment

You are replying to: .
6 + 1 =