04.01.2020, 14:01
Journalist ID: 2397
News Code: 83620241
1 Persons
Zarif und sein katarischer Amtskollegen erörtern regionale Entwicklungen in Teheran

Teheran (IRNA) - Der iranische Außenminister traf am Samstag in der iranischen Hauptstadt mit seinem katarischen Amtskollegen zusammen. Zarif bezeichnete erneut den US-Anschlag, den General Ghasem Soleimani zu ermorden, als Terrorakt.

Mohammad Javad Zarif sagte bei einem Treffen mit dem Außenminister von Katar Mohammed bin Abdulrahman Al Thani: „Iran will keine Spannung in der Region, und die Präsenz und die Einmischung der ausländischen und überregionalen Streitkräfte führen zu Instabilität, Unsicherheit und Eskalation der Spannungen in unserer sensiblen Region“.

Der katarische Diplomat wird auch den iranischen Präsidenten Hassan Rohani treffen.

Der Besuch findet nach dem Terrorakt der USA statt, der am Freitag bei einem Luftangriff in der irakischen Hauptstadt Bagdad den Befehlshaber der Quds-Brigaden, General Qasem Soleimani, ermordete.

Das Außenministerium von Katar reagierte auf die Entwicklung und forderte die beiden Seiten auf, Zurückhaltung zu üben und den Irak und die Region des Nahen Ostens nicht in endlose Gewalt zu treiben.

Your Comment

You are replying to: .
4 + 8 =