Die Flagge von Würde und Standhaftigkeit von General Soleimani wird weiterhin gehisst

Teheran (IRNA) – Der iranische Präsident Hassan Rohani drückte sein Beileid über Martyrtod des großen Kommandanten des Islam und des Iran Qasem Soleimani von den kriminellen USA aus und sorgt dafür, dass die Flagge der Würde und der Standhaftigkeit weiterhin gehisst wird.

„Das Martyrium des großen Befehlshabers des Islam und des Iran, des tapferen Befehlshabers des Quds-Brigaden Qasem Soleimani und mehrerer seiner Gefährten, insbesondere des großen Kriegers Abu Mahdi al-Muhandis, durch Angreifer und Verbrecher der Vereinigten Staaten verursachte große Schmerzen für die gesamte iranische Nation und die regionalen Nationen. Es wird den Willen der großen iranischen Nation und anderer freier Völker der Region verdoppeln, sich der Gier der Vereinigten Staaten zu stellen und die islamischen Werte zu verteidigen“, heißt es im Beileidsschreiben von Rohani.

„Ohne Zweifel ist diese feige und bösartige Tat ein weiteres Zeichen der Frustration und der Unfähigket der Vereinigten Staaten in der Region und des Hassgefühls der Regionalstaaten gegenüber diesem aggressiven Regime, das alle Prinzipien und Normen der Menschenrechte und internationalen Rechte mit der unmenschlichsten Brutalität verletzt hat“, heißt es in der Erklärung weiter.

Rohani betonte, es bestehe kein Zweifel, dass die große Nation Irans und die anderen freien Nationen der Region sich an diesem schrecklichen Verbrechen des kriminellen Amerikas rächen werden.

Irans Staatschef verurteilte diesen brutalen Akt und lobte die brillanten, beispiellosen und ewigen Verdienste dieser mutigen Persönlichkeit der iranischen Geschichte für die Verteidigung der territorialen Integrität des Landes und für den Kampf gegen Terrorismus und Extremismus in der Region.

Bei einem US-Raketenangriff nahe dem Flughafen von Bagdad ist der höchstrangige iranische Generalmajor als Märtyrer getötet worden. IRGC bestätigten in einer Erklärung das Martyrium des großen Kommandanten. Das amerikanische Militär habe die Operation auf direkte Anweisung von US-Präsident Donald Trump ausgeführt, erklärte das Pentagon.

Your Comment

You are replying to: .
4 + 13 =