Iran ruft internationale Gemeinschaft dazu auf, um dem US-Unilateralismus entgegenzuwirken

Peking (IRNA) - Der iranische Außenminister Mohamad Javad Zarif forderte die internationale Gemeinschaft auf, dem Unilateralismus der Vereinigten Staaten entgegenzuwirken.

Er verurteilte bei einem Dienstagstreffen mit seinem chinesischen Amtskollegen Wang Yi in Peking die einseitigen Sanktionen der USA gegen den Iran.

Zarif sagte, dass die Rolle Chinas bei der Unterstützung internationaler Frage, wie im Fall des Iran, von großer Bedeutung sei.

An anderer Stelle merkte er an, dass die Stärkung der bilateralen Beziehungen zwischen den beiden Ländern auf strategischer Ebene die Bereitschaft Teherans und Pekings zur Intensivierung der Beziehungen unter Beweis stellt.

Das Ziel dieser Reise ist es, die Beziehungen aufrechtzuerhalten und gleichzeitig einige Themen zu besprechen, fügte Zarif hinzu.

Wang Yi sagte seinerseits, dass die beiden Länder bilaterale Beziehungen aufrechterhalten und gleichzeitig ihre Ansichten zu verschiedenen Themen austauschen müssen.

Zarif kam heute Morgen in Peking an und traf sich zum ersten Mal mit Wang Yi.
 

Your Comment

You are replying to: .
8 + 6 =