Iran ist zu Verhandlungen bereit, wenn andere Länder ihre Fehler in der Vergangenheit korrigieren

Teheran (IRNA) - Der iranische Präsident sagte am heutigen Kabinettssitzung: „Wenn die 5+1-Länder heute die Entschlossenheit haben, ihren Verpflichtungen nachzukommen und ihre Fehler in der Vergangenheit zu korrigieren, sind wir zu Verhandlungen bereit“.

In einer Kabinettssitzung am Mittwoch sagte Hassan Rohani: „Niemand zweifelt daran, dass die Islamische Republik Iran ihren Verpflichtungen in vollem Umfang nachgekommen ist und Schritte im Rahmen des regionalen und globalen Friedens, der Stabilität und der Sicherheit unternommen hat, aber es ist die andere Seite, die ihre Verpflichtungen verletzt hat“.

Er fügte hinzu: „Heute besteht kein Zweifel daran, dass die gegenwärtige Würde des Iran auf dem Widerstand und der Standhaftigkeit der iranischen Nation beruht“.

Er verwies auf seine jüngste Reise nach Malaysia und Japan und sagte, dass die teilnehmenden Länder am Kuala Lumpur-Gipfeltreffen erklärt haben, dass die USA für die aktuelle Situation verantwortlich seien. 

Rohani erklärte auch: „Heute haben wir neue Methoden für die Geschäftsabwicklung und den Handel gefunden und neue Schritte in unseren Handelsbeziehungen mit Ländern wie Indien, Malaysia, der Türkei, China und Russland unternommen“.

Irans Staatschef sagte, dass die japanischen Unternehmen Zusammenarbeit mit dem Iran begrüßen.

Your Comment

You are replying to: .
3 + 2 =