23.12.2019, 15:29
Journalist ID: 2397
News Code: 83605530
1 Persons
Vizepräsident: US-Pläne haben den Iraner Tourismus nicht gebremst

Teheran (IRNA) - Der erste Vizepräsident, Ishaq Jahangiri, betonte, dass die Zahl der Touristen, die das Land im vergangenen und im laufenden Jahr besucht haben, trotz der US-Sanktionen um 30% gestiegen sei.

„Die Amerikaner stellten sich vor, dass sie durch die Verhängung ungerechter Sanktionen gegen die iranische Nation ausländische Touristen daran hindern könnten, in unser Land zu reisen“, sagte der Diplomat und hob hervor, dass die Besucherzahl im vergangenen Jahr 7 Millionen erreichte, während das Vorjahr 4 Millionen betrug.

„Ohne einige Ereignisse hätte diese Zahl 10 Millionen überschritten“, schloss Jahangiri.

Your Comment

You are replying to: .
3 + 5 =