19.12.2019, 13:36
Journalist ID: 2397
News Code: 83600835
0 Persons
Iran verurteilt jeglichen Druck auf Katar

Teheran (IRNA) - Irans Präsident Hassan Rohani bestand auf der Ausweitung der iranisch-katarischen Beziehungen und sagte: „Wir verurteilen jeglichen Druck und jedes Dilemma, das dem Land auferlegt wird.“.

Der Präsident der Islamischen Republik Iran und der Emir von Katar trafen am Donnerstagmorgen am Rande des Gipfeltreffens in Kuala Lumpur 2019 zusammen, bei dem die Entwicklung der Beziehungen zwischen Teheran und Doha in allen Bereichen betont wurde.

Hassan Rohani sagte weiter: „Die beiden Länder können enge Beziehungen auf verschiedenen Gebieten unterhalten“.

Er fügte hinzu, dass Teheran und Doha unter den gegenwärtigen wirtschaftlichen Bedingungen auf viele Bedürfnisse des anderen eingehen können und sagte: „Wir können auf dem Gebiet gemeinsamer Investitionen zusammenarbeiten.“

Bei diesem Treffen zeigte sich der Emir von Katar erfreut über das Treffen mit dem Präsidenten der Islamischen Republik Iran und sagte: „Die Beziehungen zwischen den beiden Ländern sind besonders und unsere Beziehungen und Kontakte müssen verstärkt werden“.

Scheich Tamim bin Hamad Al Thani würdigte auch die Haltung des Iran gegenüber Sanktionen gegen Katar und fügte hinzu: „Wir schätzen die Position des Iran und werden sie nie vergessen.“

„Ich glaube, dass der Iran und Katar die schwierigen Bedingungen, die ihnen auferlegt wurden, überwinden können“, sagte er abschließend.

Your Comment

You are replying to: .
5 + 2 =