07.12.2019, 16:18
Journalist ID: 2387
News Code: 83584716
1 Persons
Iran und die Welttourismusorganisation verstärken ihre Zusammenarbeiten

Teheran (IRNA) - Der Berater der Welttourismusorganisation (UNWTO), Marcello Notarianni, zeigte sich zufrieden über die Tatsache, dass "Tourismus" eine Priorität der Islamischen Republik Iran darstelle, und kündigte die Bereitschaft dieses Gremiums an, eine Zusammenarbeit und einen umfassenden Plan über Tourismus mit dem Land zu entwickeln.

Bei einem Treffen mit dem stellvertretenden Direktor der Organisation für Kulturerbe, Kunsthandwerk und Tourismus, Vali Teimouri, im Iran, erklärte Notarianni, er wäre als Tourismusberater in rund 30 Ländern der Welt tätig.

"Es ist sehr wichtig, dass sich alle Beteiligten der Tourismusbranche in diesem Bereich engagieren. Deshalb bin ich hier, um Informationen und Daten zu sammeln und einen umfassenden Plan zu entwickeln", fügte er hinzu.

Vali Teimouri erklärte seinerseits, dass die Tourismusindustrie für den Iran sehr wichtig sei, und äußerte die Hoffnung, dass mit der Welttourismusorganisation gute und wichtige Aktivitäten durchgeführt werden können.

Er fügte hinzu, dass der Tourismus angesichts der im Iran verfügbaren Kapazitäten das Öl ersetzen könnte.

"Der Iran ist eines der Touristenziele der Welt mit vielen historischen und natürlichen Sehenswürdigkeiten und hat viele historische Traditionen und Rituale, die Touristen anziehen", betonte er.

Schließlich sagte er, dass im vergangenen Winter eine Vereinbarung zwischen dem Direktor der Organisation für Kulturerbe, Handwerk und Tourismus des Iran, Ali Asghar Mounesan, und dem Generalsekretär der Welttourismusorganisation (UNWTO), Zurab Pololikashvili, unterzeichnet wurde.

Your Comment

You are replying to: .
1 + 5 =