Das Volumen der Wirtschaftsbeziehungen zwischen Teheran und Maskat zugenommen

Teheran (IRNA) – Das Handelsvolumen zwischen der Islamischen Republik Iran und Oman trotz US-Sanktionen ist von 221 Millionen Dollar im Jahr 2013 auf 1,160 Milliarden Dollar gestiegen.

Die Statistiken der iranischen Handelskammer, Industrie, Bergbau und Landwirtschaft zeigen die Entwicklung des Handelsvolumens zwischen zwei Ländern. Der Wert der iranischen Exporte belief sich 2013 auf 146 Millionen US-Dollar und erreichte nun 728 Millionen US-Dollar.

Trotz grausamer US-Sanktionen verzeichnet der Handelsaustausch zwischen den beiden Ländern in den letzten fünf Jahren eine Steigerung von 5.3%.

Die Pertnerschaft der Botschafter des Iran und des Oman zur Überwindung der Hindernisse hat im genannten Zeitraum zur Erleichterung der Beziehungen beigetragen. Beide Länder spielten gemeinsam eine aktive Rolle bei der Entwicklung der bilateralen Beziehungen.

Das Treffen der Gemeinsamen Kommission für wirtschaftliche Zusammenarbeit der beiden Länder soll im Dezember in Teheran stattfinden. Dies kann eine Gelegenheit sein, die Handelsbeziehungen zwischen den beiden Ländern weiter zu vertiefen.

Your Comment

You are replying to: .
3 + 15 =