Teheran und Baku unternehmen positive Schritte, die Beziehungen weiter zu vertiefen

Teheran (IRNA) – Irans Präsident Hassan Rouhani bezeichnete die gemeinsamen kulturellen und historischen Wurzeln als gute Gelegenheit, um die Beziehungen zwischen Teheran und Baku weiter zu festigen, und erklärte, der Iran und die Aserbaidschanische Republik hätten angesichts ihrer Weisheit und Intelligenz sehr positive Schritte unternommen, um die bilateralen Beziehungen weiter zu vertiefen.

In einem Treffen mit dem stellvertretenden aserbaidschanischen Ministerpräsidenten Shahim Mostafayev, der die Botschaft des aserbaidschanischen Präsidenten Ilham Aliyev übermittelte, sagte Rouhani am Dienstag, zweifellos haben die Besuche hochrangiger Delegationen beider Länder und die herzliche und aufrichtige Botschaft von Ilham Aliyev einen großen Einfluss auf die Entwicklung und Förderung der Beziehungen zwischen beiden Ländern.

Präsident Rouhani zeigte sich sehr zufrieden mit dem Verlauf der Umsetzung der Abkommen und hoffte, dass die jüngsten mit dem Präsidenten von Aserbaidschan unterzeichneten Vereinbarungen in Baku bald umgesetzt werden.

"Der Bau eines Kraftwerks in den Grenzgebieten der beiden Länder ist von großer Bedeutung", sagte er weiter und äußerte seine Hoffnung, dass das gemeinsame Projekt zum Bau der Rasht-Astara-Eisenbahn bald in Betrieb genommen wird.

Rouhani fügte hinzu: "Die Islamische Republik Iran verfolgt auch die Umsetzung gemeinsamer Projekte zur Exploration und Gewinnung von Öl im Kaspischen Meer. Wir hoffen, dass diese Themen auf der Sitzung der Gemeinsamen Kommission eingehend geprüft werden".

Er hob die Bedeutung der Stärkung der wissenschaftlichen und technologischen Beziehungen hervor und erklärte, Teheran sei bereit, mit Baku in allen technologischen Bereichen zusammenzuarbeiten.

Hassan Rouhani betonte auch die Bedeutung des Tourismus und die Notwendigkeit, Umweltfragen zu berücksichtigen.

"Die Islamische Republik Iran strebt sowohl bilaterale als auch trilaterale Beziehungen zur Weiterentwicklung der Beziehungen Teheran-Baku-Moskau an, und wir bemühen uns sowohl um die Stärkung der Transitroute zwischen den beiden Ländern als auch um die trilateralen Beziehungen in den Bereichen Energie und Strom", bekräftigte er.

Shahin Mostafayev seinerseits übermittelte Präsident Aliyevs Botschaft an Präsident Rouhani und erklärte, dass er der Stärkung der Beziehungen zum Iran einen hohen Stellenwert beimesse und ernsthaft eine Ausweitung der umfassenden Beziehungen zu Teheran anstrebe.

Er beschrieb die Gespräche während seines gegenwärtigen Besuchs in Teheran als konstruktiv und nützlich und sagte, dass die Beziehungen zwischen Teheran und Baku in allen Bereichen gewachsen seien, da sich der Handelsaustausch beider Länder seit 2014 bis jetzt verdreifacht habe und die Zahl der in der Republik Aserbaidschan tätigen iranischen Unternehmen im vergangenen Jahr um 50% gestiegen sei.

Your Comment

You are replying to: .
8 + 3 =