03.12.2019, 13:09
Journalist ID: 2397
News Code: 83579017
0 Persons
Unruhen im Iran: 300 Teheraner im Gefängnis

Teheran (IRNA) – Der Sprecher der iranischen Justiz teilte mit, dass sich die Anzahl der Gefangene auf ein Minimum gesunken habe. „In Teheran sitzen fast 300 Personen im Gefängnis.“

Gholam Hossein Esmaeili bedankte sich beim iranischen Volk, die an den bitteren Demonstrationstagen trotz ihrer großen Sorge um die Verteuerung des Benzinpreises den Randalierern nicht gefolgt hatten.

Während der jüngsten Demonstrationen wurden zudem 100 Anführer und Hauptelemente der Unruhen verhaftet, die mehr als 100 Banken und mehrere Kaufhäuser in Brand gesetzt hatten.

Die Regierung in Teheran hatte den Benzinpreis um die Hälfte erhöht und den Treibstoff rationiert. Diese Entscheidung löste Demonstrationen in verschieden Städten des Landes aus. Einige Menschen im Iran waren besorgt, dass nach der Preiserhöhung andere Mittel teurer werden, aber die friedliche Demonstration führte durch Unterstützung des Auslands zu Randale.

Your Comment

You are replying to: .
2 + 6 =