20.11.2019, 14:03
Journalist ID: 2387
News Code: 83562811
1 Persons
Wissenschaftler für Medizingeschichte aus 30 Ländern kommen in den Iran

Teheran (IRNA) – Der Lehrer für Medizingschichte der Shahid Beheshti Universität für Medizinische Wissenschaften von Teheran sagte, der zweite internationale Kongress für iranische und islamische Medizingeschichte werde vom 26. bis 29. November in der Fakultät für traditionelle Medizin dieser Universität stattfinden.

Die Wissenschaftler aus 30 Ländern der Welt, darunter Indien, die Türkei, Deutschland, die Niederlande, USA, Großbritannien, Italien, Tunesien, Bangladesch, Frankreich usw., werden in den Iran kommen, am diesen viertätigen Kongress teilzunehmen.

Der Berater des Obersten Führers im Iran für die internationalen Angelegenheiten Ali Akbar Velayati erklärte am Mittwoch, die moderne Medizin brauche immer die Erfahrungen der traditionellen Ärzte. Der Iran wäre von der Vergangenheit bis zur Gegenwart eines der führenden Länder auf dem Gebiet der traditionellen Medizin.

***8000 Arten von pflanzlichen Arzneimitteln im Iran produziert

Der Lehrer für Medizingschichte der Shahid Beheshti Universität fügte hinzu, im Iran werde 1700 bis 2000 Arten von Heilpflanzen für die Produktion von 8 Tausend Arten Naturheilmitteln verbraucht.

Dieser Kongress wird in Zusammenarbeit mit dem iranischen Medizinbüro des Gesundheitsministeriums, der Weltakademie für Pharmaziegeschichte (mit Sitz in Frankreich), dem Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Technologie, dem Büro für Studien der iranischen Medizingeschichte, der internationalen Gesellschaft für Pharmaziegeschichte und der Iranologie Foundation abgehalten. 

9478

Your Comment

You are replying to: .
3 + 1 =