Historische Iran-Italien-Zusammenarbeiten nach der Islamischen Revolution ausgeweitet

Teheran (IRNA) - Der italienische Botschafter im Iran, Giuseppe Perrone, erklärte, dass die beideiseitigen Zusammenarbeiten zwischen dem Iran und Italien in den Bereichen Kultur und Geschichte nach der Islamischen Revolution ausgeweitet wurden.

Bei der Eröffnungszeremonie der Ausstellung "Iran und Italien: 60 Jahre Zusammenarbeit im Bereich Kulturerbe" in Teheran erklärte er, diese Partnerschaften wurden im Laufe der Jahre integriert und in den Bereichen der Erhaltung, Restaurierung und Organisation von Denkmälern, insbesondere die Zusammenarbeit zwischen den Universitäten, fortgesetzt.

Giuseppe Perrone fügte hinzu, die beiden Länder haben die gemeinsame Verantwortung, dieses Erbe zu bewahren und zu fördern und es der jüngeren und nächsten Generation gemeinsam zu präsentieren.

Er stellte fest, das wichtigste Ziel dieser Ausstellung bestehe darin, die geführten Werke beider Länder in diesen Bereichen zu zeigen.

9478

   

Your Comment

You are replying to: .
1 + 6 =