13.11.2019, 20:17
Journalist ID: 1787
News Code: 83554304
1 Persons
Ausländische Diplomaten besuchen Gonbad-e Qabus im Norden des Iran

Teheran (IRNA) - Botschafter aus 10 asiatischen, europäischen und mittelamerikanischen Staaten besuchten Gonbad-e Qabus, den höchsten Backsteinturm der Welt im Norden des Iran.

Die ausländischen Diplomaten wurden zu Gast beim 13. Internationalen Festival der iranischen ethnischen Kultur in der Provinz Golestan eingeladen.

Der Besuch wurde von der Organisation für Kulturerbe, Handwerk und Tourismus und der Industrie-, Bergbau- und Landwirtschaftskammer von Golestan organisiert.

An der Veranstaltung nahmen Botschafter Griechenlands, Boliviens, Afghanistans, Usbekistans, Tadschikistans, Weißrusslands, Turkmenistans und Diplomaten aus Kasachstan, China und den Philippinen teil.

Der afghanische Botschafter in Teheran, Abdolghafour Lival, lobte die Architektur des Turms von Gonbad-e Qabus und sagte, dass es in Ghazni Muster eines solchen Turms gibt.

Gonbad Kavus-Gouverneur Abdol Ghadir Karimi sagte den Reportern, dass Golestan und Gonbad in den Bereichen Tourismus und Geschichte über verschiedene Kapazitäten verfügen.

Er fügte hinzu, dass solche Besuche zur Entwicklung kultureller, wirtschaftlicher und touristischer Beziehungen sowie zu in- und ausländischen Investitionen beitragen können.

Gonbad-e Qabus ist ein Denkmal in der Stadt Gonbad-e Kavus und seit 2012 gilt als UNESCO-Weltkulturerbe.

Es ist ein zylindrischer Grabturm mit der circa 61 Meter Höhe und kann aus einer Entfernung von 30 Kilometern gesehen werden.

9461

Your Comment

You are replying to: .
1 + 17 =