13.11.2019, 13:55
Journalist ID: 2397
News Code: 83553675
1 Persons
Französischer Botschafter gratuliert IRNA zur Wahl zum OANA-Vorsitzenden

Teheran (IRNA) - Philippe Thiébaud, französischer Botschafter in Teheran, beglückwünschte die Nachrichtenagenturen der Islamischen Republik (IRNA) zur Wahl zum Vorsitzenden der Asien-Pazifik-Nachrichtenagenturen (OANA).

Er nahm am Mittwoch zusammen mit dem Generaldirektor der IRNA, Seyyed Zia Hashmi, an einer Pressekonferenz teil. Er betonte die Bedeutung der Interaktion zwischen IRNA und der französischen Agentur und fügte hinzu, dass IRNA und AFP ihre bilateralen Zusammenarbeiten in den regionalen und internationalen Bereichen ausbauen können.

Hashemi sagte auch bei diesem Treffen: „IRNA strebt die Ausweitung ihrer internationalen regionalen Aktivitäten an, indem sie die Zusammenarbeit mit angesehenen regionalen und globalen Nachrichtenagenturen, einschließlich AFP, ausbaut“.

Mitglieder der asiatisch-pazifischen Nachrichtenagenturen wählten am 8. November auf der 17. Generalversammlung in Seoul, Südkorea, IRNA zum neuen OANA-Vorsitzenden für die kommende Amtszeit der Organisation.

OANA wurde im Jahr 1961 und mit der UNESCO-Unterstützung ins Leben gerufen. Derzeit hat diese Organisation 44 Mitglieder aus 35 unterschiedlichen Ländern.

IRNA leitete von 1997 bis 2000 OANA und dann bis 2016 war sie Vizepräsident. Derzeit ist Irans staatliche Nachrichtenagentur ein Mitglied des Exekutivkomitees.

Your Comment

You are replying to: .
2 + 16 =