13.11.2019, 09:13
Journalist ID: 2387
News Code: 83552960
0 Persons
Iran und Italien betonen die Notwendigkeit, bilaterale Beziehungen unterzuhalten

Teheran (IRNA) – Iranischer Botschafter in Italien und der stellvertretende italienische Außenminister Manlio Di Stefano haben bei einem Treffen über die bilateralen Beziehungen, das Atomabkommen und die internationalen und regionalen Fragen diskutiert.

Irans Botschafter Hamid Bayat wies auf die lange Geschichte der iranisch-italienischen Beziehungen hin und äußerte seine Hoffnung, dass Italien weiterhin die Beziehungen zu Teheran ausbauen wird.

Bei diesem Treffen erläuterte er die jüngsten Schritte des Iran, die einigen Verpflichtungen im Rahmen des Atomabkommens zu reduzieren, und betonte, dass Europa ernsthafte Maßnahmen ergreifen müsse, um die Verpflichtungen zur Aufrechterhaltung des Abkommens zu erfüllen.

Hamid Bayat verwies auch auf die Friedensinitiative von Hormus, die Haltung des Iran zu regionalen Fragen und Teherans Ansatz zur Lösung der Probleme durch Dialog.

Manlio Di Stefano betonte die Bedeutung der Beziehungen beider Länder und die Interaktion und Dialog zu verschiedenen Themen.

Er beschrieb das Atomabkommen als ein wichtiges internationales Abkommen und betonte die Unterstützung Italiens für die Aufrechterhaltung dieses Deals. Er begrüßte die Fortsetzung der regionalen Zusammenarbeit zwischen Teheran und Rom, auch in der Jemen-Frage.

9478

Your Comment

You are replying to: .
3 + 13 =