06.11.2019, 12:43
Journalist ID: 2397
News Code: 83544390
1 Persons
Iranische Fans - ein wertvolles Geschenk für die Gruppe „Schiller“

Teheran (IRNA) - Christopher von Deylen, Leiter des Musikprojekts Schiller, beschrieb auf einer Pressekonferenz in Teheran seine iranische Fans als ein wertvollstes Geschenk.

Christopher von Deylen und seine Band Schiller planen auch dieses Jahr mehrere Konzerte in der iranischen Hauptstadt. Zwei Konzerte sind für den 7., 8. und 11. November in der Musikhalle des Innenministeriums in Teheran geplant. Die Konzerte waren sehr schnell ausverkauft. Schiller und von Deylen waren schon 2017 und 2018 in Teheran. Diesmal wollen sie ihren iranischen Fans ihr neues Album „Morgenstund“ vorstellen.

Schiller wurde von Christopher von Deylen 1998 in Hamburg ins Leben gerufen und war die erste westliche Musikgruppe, die nach fast 40 Jahren ein Pop-Konzert in der Islamischen Republik Iran geben durfte. Die Band kam 2017 für fünf ausverkaufte Auftritte nach Teheran. Danach war laut Ritmeno die Nachfrage so groß, dass das Musikportal weitere drei Konzerte organisierte. Schiller gehört unter Elektronik-Fans im Iran schon seit Jahren zu den beliebtesten europäischen Musikgruppen, berichtete T-Online.de.
 

9407

Your Comment

You are replying to: .
5 + 12 =