140 iranische Städte unterhalten Partnerschaft mit verschiedenen ausländischen Städten

Teheran (IRNA) - Nach dem Sieg der Islamischen Revolution im Iran im Jahr 1979 gibt es Partnerschaft zwischen mehr als 140 iranischen Städten und verschiedenen Städten auf der ganzen Welt, sagte der iranische Außenminiseriensprecher Abbas Mousavi.

Seyyed Abbas Mousavi sagte am Samstag während der 4. Ausgabe des internationalen Preises des goldenen Adobe von Teheran, dass Diplomatie keine Frage von Krieg und Frieden mehr sei. „Themen wie menschliche Entwicklung, menschlich-kommerzielle Interaktionen, wissenschaftliche und technologische Zusammenarbeiten, Armutsbekämpfung und globale Herausforderungen wie Terrorismus und Umwelt fallen jetzt in die Zuständigkeit der Diplomatie.“

Der iranische Diplomat fuhr fort: „Haute haben viele Akteure die diplomatische Arena betreten und nutzen jetzt die Instrumente des Dialogs, der Verhandlungen und des Kompromisses, um verschiedene Probleme zu lösen“.

Laut Statistiken des Pressedienstes des iranischen Außenministeriums wurden mehr als 2.500 Freundschaftsverträge zwischen Städten auf der ganzen Welt unterzeichnet. „Sie wurden in den 40 Jahren nach der Islamischen Revolution abgeschlossen.“

„Das Hauptziel der Islamischen Revolution ist es, die Botschaft von Frieden, Freundschaft, Interaktion und Dialog zu vermitteln. Es ist ein Friedensdialog auf der Grundlage von Gerechtigkeit, Entwicklung ohne Diskriminierung und Freiheit unter Wahrung der Rechte des Volkes“, sagte der Sprecher der iranischen Diplomatie abschließend.

9407

Your Comment

You are replying to: .
1 + 17 =