23.10.2019, 14:11
Journalist ID: 2397
News Code: 83528405
1 Persons
Wushu-WM: Persische Löwen holen Weltmeistertitel im Land des roten Drachen

Teheran (IRNA) – Bei der 15. Auflage der Wushu-Weltmeisterschaft hatte die iranische Nationalmannschaft großartige Tage und holte Weltmeistertitel mit acht Goldmedaillen in der Sanda-Disziplin.

Vor Tausend chinesischen Fans zeigte die iranische Mannschaft eine großartige Leistung. Acht iranischen Vertretern gelang es, in Sanda-Kategorie Gold zu bekommen.

Die zweiten und dritten Plätze belegten Gastgeber China (6 Gold-, 1 Silber- und 1 Bronzemedaillen) und Vietnam (1 Gold-, 2 Silber- und 2 Bronzemedaillen).

In der Kategorie Taolu und Sanda stand Iran (9 Gold-, 3 Silber- und 1 Bronzemedaillen) auf dem zweiten Platz. China (14 Gold-, 1 Silber- und 1 Bronzemedaillen) wurde Weltmeister und Hong Kong (5 Gold-, 4 Silber- und 1 Bronzemedaillen) belegte den dritten Platz.


Die iranischen Athletinnen Shahrbanu Mansurian (70 kg), Maryam Hashemi (75 kg), Elahe Mansourian (65 kg) und die Kämpfer Mohammad Ali Mojiri in Kategorie Nandao mit 9,63 Punkten, Erfahn Ahnagarian (65 kg), Yousof Sabri (75 kg), Milad Arefi Magham (85 kg), Ali Khorshidi (80 kg) und Mohsen Mohammad Seifi (70 kg) gewannen neuen Goldmedaillen für iranische Nationalmannschaft.
 


Hanie Rajabi zeigte in zwei Kategorien (Nanquan mit 9,58 Punkten und Nandao mit 9,49 Punkten) eine starke Leistung und holte zwei Mal Silber.

Zahra Kiani bekam die Bronzemedaille im Wushu-Changquan mit 9,64 Punkten.

9407

Your Comment

You are replying to: .
2 + 3 =