23.10.2019, 13:10
Journalist ID: 2387
News Code: 83528148
1 Persons
Zarif: US-Sanktionssucht schwächt internationale Wirtschaftsbeziehungen

Teheran, IRNA – Irans Außenminister Mohammad Javad Zarif betonte die Notwendigkeit eines globalen Konsenses gegen den amerikanischen Extremismus und sagte, Amerikaner seien süchtig danach, Sanktionen gegen Länder, einschließlich Kuba, Venezuela, Syrien, Iran, China und Russland, zu verhängen.

Er erklärte weiter, dass diese Sanktionen zur Schwäche der internationalen wirtschaftlichen Beziehungen der Welt führen werden und eine Bedrohung für den Welthandel seien.

Am Rande des NAM-Ministertreffens am Mittwoch in der aserbaidschanischen Hauptstadt Baku betonte er, die Frage der palästinensischen Souveränität werde als eines der wichtigsten Ziele des NAM-Treffens betrachtet und sagte, dieses Recht werde von der einseitigen und destruktiven Politik der USA mit Füßen getreten.

Zarif wies auf die Grausamkeit gegen das jemenitische Volk und die US-Unterstützung für den jemenitischen Krieg hin und erklärte weiter: "Diese Bedrohungen können außer Kontrolle geraten und zu erhöhten Spannungen und größerer Unsicherheit in der Region führen".

Zarif bekräftigte, dass die internationale Gemeinschaft dringend eine einheitliche Haltung einnehmen müsse, um die Vereinigten Staaten zu zwingen, auf diesen gefährlichen Weg zurückzukehren, um eine globale Katastrophe zu vermeiden.

An anderer Stelle in seinen Ausführungen verwies Mohammad Javad Zarif auf die Hormus-Friedensinitiative und stellte fest, das Ziel dieses Plans sei die Förderung des Dialogs, des gegenseitigen Respekts, der Achtung der Souveränität und der territorialen Integrität der Nationen sowie der Sicherheit der internationalen Grenzen, der friedlichen Beilegung aller Streitigkeiten und letztendlich der Energieversorgungssicherheit.

Der iranische Präsident Hassan Rohani lud in seiner Rede auf der 74. Tagung der Generalversammlung der Vereinten Nationen alle Nachbarstaaten ein, sich Irans „Hoffnungskoalition“ anzuschließen.

Das 18. Treffen der Blockfreien Staaten (NAM) wird am 25. und 26. Oktober in Baku stattfinden.

9478

Your Comment

You are replying to: .
5 + 2 =