Es sollte verhindert werden, dass Trumps Verhalten die Freundschaft zwischen den Nationen überschatten

Teheran, IRNA – Der iranische Parlamentspräsident Ali Larijani sagte, dass die Verhalten von US-Präsident Trump keine dauerhafte Wirkung haben. Deswegen sollte es verhindert werden, dass solche Maßnahmen die Beziehungen zwischen Nationen beeinträchtigen.

Er lobte bei einem Treffen mit seiner südafrikanischen Amtskollegin, Baleka Mbete, die Politik Südafrikas, insbesondere in Bezug auf die Frage von Palästina.

Ali Larijani nannte das Treffen mit Mbete eine der Errungenschaften der Reise nach Serbien und stellte fest: "Ihre Verantwortung gegenüber Palästina ist sehr wertvoll".

Die Perlamentspräsidentin Südafrikas erklärte, dass sich die Position Südafrikas in Bezug auf Palästina niemals ändern werde.

Sie forderte auch engere Beziehungen zwischen Südafrika und dem Iran und stellte sie fest: "Wenn die beiden Parlamente verbunden wären, könnten sie die Mechanismen parlamentarischer Angelegenheiten in anderen Ländern untersuchen, die die Handelsbeziehungen zwischen dem Iran und Südafrika entwickeln könnten".

9478

Your Comment

You are replying to: .
4 + 7 =