14.10.2019, 10:01
Journalist ID: 2387
News Code: 83516415
0 Persons
 Parlamentspräsident Irans: Es gibt keine militärische Lösung für Syriens Frage

Teheran, IRNA - Der iranische Parlamentspräsident Ali Larijani sagte bei einem Treffen mit seinem algerischen Amtskollegen Slimane Chenine, es gebe keine militärische Lösung für die Situation in Syrien.

 "Der Iran schlug einen politischen Dialog vor, bevor Kriege in Syrien und im Jemen ausbrachen, aber einige Länder bestanden auf Militarismus", erklärte er am Rande des 141. Gipfeltreffens der Interparlamentarischen Union (IPU) am Sonntagabend.

Er wies auf die Versagen der USA bei der Erfüllung ihrer Verpflichtungen hin und fügte hinzu: "Es ist gefährlich, dass die USA tun, was sie wollen, und andere Länder tun nichts. Wie die Europäer, die nur reden, aber nicht handeln".

**Notwendigkeit des Ausbaus der algerischen Geschäftsbeziehungen zum Iran

Der algerische Parlamentspräsident betonte bei diesem Treffen die Notwendigkeit der Ausweitung der Wirtschafts- und Handelsbeziehungen zwischen Algerien und dem Iran und erklärte weiter, die Bankensanktionen des Iran könnten ein Hindernis für eine solche Zusammenarbeit sein und sollen diese Hindernisse beseitigt werden.

Slimane Chenine drückte die Unterstützung seines Landes für Palästina aus und stellte er fest: "Wir sind gegen die amerikanische Politik in Palästina und wir werden dem palästinischen Volk zur Seite stehen".

9478

Your Comment

You are replying to: .
5 + 1 =