09.10.2019, 20:58
Journalist ID: 2387
News Code: 83509941
1 Persons
Zarif: Einige versuchen, die Sorgen des irakischen Volkes auszunutzen

Teheran, IRNA – Als Reaktion auf die jüngsten Entwicklungen im Irak betonte der iranische Außenminister Mohammad Javad Zarif, die einige, die eine sehr kleine Minderheit seien und das irakische Volk nicht vertreten, haben versucht, die Sorgen des irakischen Volkes auszunutzen.

Er erklärte am Mittwochmorgen gegenüber Reportern: "Ich habe das Gefühl, dass das irakische Volk zu Recht besorgt ist, obwohl die irakische Regierung ebenfalls angekündigt hat, alles zu tun, um die Sorgen und Probleme ihrer Bevölkerung zu beseitigen".

** US-Wirtschaftskrieg zielt auf das Leben und die Gesundheit der normalen Menschen ab

Mohammsd Javad Zarif sagte am Mittwoch auf einer internationalen Konferenz über Weltwirtschaft und Sanktionen in Teheran, dass der Missbrauch der Wirtschaft und des Dollars als Kriegsinstrument durch einige Mächte in der Neuzeit ein weit verbreitetes Ereignis geworden sei.

Er betonte auch, die US-Wirtschaftswaffen und was, das Trump offiziell als Wirtschaftskrieg bezeichnet wurde, zielen auf den Lebensunterhalt und die Gesundheit der noermalen Menschen ab.

Der iranische Topdiplomat betrachtete die Verwendung des Begriffs "Sanktion" durch die US-Regierung als "illegal", um seinen umfassenden Wirtschaftskrieg gegen die iranische Nation zu rechtfertigen und stellte fest: "Die von den USA ergriffenen Maßnahmen haben nicht die Durchsetzung des Gesetzes, sondern dessen Verletzung zum Ziel. Heutzutage verstoßen die USA nicht nur gegen das Atomabkommen, sondern auch gegen die Resolution 2231 des UN-Sicherheitsrats".

9478

Your Comment

You are replying to: .
9 + 1 =