Irans ständiger Vertreter bei IAEO weist US-Vorwürfe zu Angriffen auf saudische Ölraffinerie zurück

London, IRNA - Der iranische ständige UN-Vertreter in Wien, Kazem Gharib Abadi, bestätigte als Reaktion auf unbegründete Erklärungen des US-Energieministers, dass der Iran Ölfazilitäten in Saudi-Arabien angegriffen habe, dass Washington, nachdem es seine Politik des maximalen Drucks auf Teheran besiegt hatte, mit der Taktik der maximalen Lüge begonnen habe.

Er sagte auf einer IAEO-Generalkonferenz in Wien: "Nachdem die USA mit der sogenannten Politik des "maximalen Drucks" auf den Iran ihre Ziele verfehlt hatten, griffen die Amerikaner auf einen irrationalen und dummen Ansatz zurück, der als Taktik der maximalen Lüge bezeichnet wird".

Am frühen Samstag sind in Saudi-Arabien zwei wichtige Ölanlagen des staatlichen Ölkonzerns Saudi Aramco mit Drohnen angegriffen worden.

Die US-Regierung machte den Iran für diese Angriffe verantwortlich.

9478

Your Comment

You are replying to: .
5 + 7 =