14.09.2019, 12:20
Journalist ID: 2397
News Code: 83474538
0 Persons
The Guardian: Zwei iranische Filme unter den 100 besten des 21. Jahrhunderts

Teheran (IRNA) - Zwei Filme der bekannten iranischen Regisseure Abbas Kia Rostami und Asgar Farhadi stehen laut der britischen Zeitung „The Guardian“ unter den Top 100 der besten Filme der Welt im 21. Jahrhundert.

„The Guardian“ hat sich in den letzten Wochen auf die besten kulturellen Werke in verschiedenen Bereichen Musik und Kino konzentriert, die seit dem Jahr 2000 produziert sind.

Unter den 100 besten Filmen des 21. Jahrhunderts befinden sich zwei iranische Filme.

Der Film „Ten“ von Abbas Kia Rostami (2002) und „A Separation“ Asgar Farhadi (2011) sind die einzigen Vertreter des iranischen Kinos auf dieser Liste und belegen die Plätze 76 und 36.

Beide Filme wurden mehrfach international ausgezeichnet. Der Film von Asgar Farhadi wurde mehrmals bei unterschiedlichen internationlane Festivals ausgezeichnet. Beim Internationalen Fajr-Filmfestival wurde Nader und Simin – Eine Trennung unter anderem mit den Preisen für die beste Regie und das beste Drehbuch ausgezeichnet. Im Rahmen der 61. Internationalen Filmfestspiele Berlin (Berlinale) von 2011 gewann der Film mit dem Goldenen Bären den Hauptpreis des Festivals sowie den Silbernen Bären für das beste männliche und weibliche Schauspielensemble, den Preis der Ökumenischen Jury und den Leserjury-Preis der Berliner Morgenpost. Bei der Oscarverleihung 2012 gewann dieser Film als erster iranischer Kandidat einen Oscar in der Kategorie Bester fremdsprachiger Film.

9407

Your Comment

You are replying to: .
2 + 5 =