10.09.2019, 12:32
Journalist ID: 2387
News Code: 83470997
0 Persons
Iran beschuldigt USA, gegen den NPT zu verstoßen

New York, IRNA – Der Ständige Vertreter der Islamischen Republik bei UN, Majid Takht-e Ravanchi, betonte die kollektive Verantwortung für das Verbot explosiver Tests von Atomwaffen und beshuldigte die USA, gegen den Atomwaffensperrvertrag verstoßen zu haben, indem sie von entsprechenden Verträgen zurückzogen und einen Modernisierungswettlauf starteten.

Er kritisierte am Dien1stag beim hochrangigen Treffen der Generalversammlung der Vereinten Nationen die Vereinigten Staaten dafür, dass sie Pläne aufgestellt hätten, um den Einsatz von Atomwaffen auf einfache Weise zu entwickeln. Die Beendigung der Explosionen von Atomwaffentests sei sehr wichtig.

Gleichzeitig wies er darauf hin, dass die Staaten, die Atomwaffen besitzen, die Hauptverantwortung für die Beendigung dieser Tests tragen, und bedauerte, dass einige dieser Länder schuldig seien, die aktuelle Situation geschaffen zu haben (Wettrüsten).

"Ein anschauliches Beispiel dafür sind die Vereinigten Staaten, die Berichten zufolge nicht nur den Vertrag über das umfassende Verbot von Nuklearversuchen ratifizieren, sondern auch die Tests von Nuklearsprengkörpern, einschließlich unterirdischer Nuklearexplosionstests, wieder aufnehmen wollten", sagte er.

"Eine solche verantwortungslose Politik, einschließlich des Rückzugs der USA aus dem INF-Vertrag, wirkt sich nachteilig auf alle internationalen Bemühungen aus, die Verbreitung von Atomwaffen zu entwaffnen und zu verbieten", schloss er.

9478

Your Comment

You are replying to: .
6 + 10 =