Der Nuklearschritt des Iran ist eine Reaktion auf US-Sanktionen

Moskau, IRNA – Der Leiter der Duma-Kommission für internationale Angelegenheiten von Russland glaubt, die Vereinigten Staaten haben ein offensichtliches Ziel: Teheran zu zwingen, sich vollständig vom Nuklearabkommen zurückzuziehen und die Europäer zu drängen, dies zu tun.

"Die nächste Stufe der Reduzierung der Verpflichtungen des Iran im Rahmen des gemeinsamen umfassenden Aktionsplans (Joint Comprehensive Action Plan, JCPOA) für das iranische Atomabkommen ist auf die Sanktionen der USA und die Unfähigkeit der europäischen Länder zurückzuführen, einen Mechanismus für den Abschluss des Abkommens zu finden", sagte Leonid Slutsky.

"Die dritte Stufe des Iran zur Reduzierung seiner Verpflichtungen im Rahmen des JCPOA ist eine Reaktion auf die neuen antiranischen Sanktionen der USA und die Unfähigkeit der EU, den versprochenen Finanzmechanismus zur Umgehung dieser Sanktionen in Gang zu setzen sowie die Verluste aus der Politik Washingtons, die iranischen Ölexporte auf Null zu setzen, zu ersetzen", schrieb Slutsky in seinem Telegrammkanal.

Er fügte hinzu, die USA haben das Ziel, die antiiranischen Sanktionen unter US-amerikanischer Kontrolle wiederherzustellen.

"Das Weiße Haus hofft, durch die Sanktionen gegen den Iran, die Verschärfung der Isolationspolitik gegen den Iran und der angespannten Lage am Persischen Golf den Iran irgendwann mit einem internen Problem konfrontieren zu können und das Volk vor die Regierung zu stellen", erklärte er.

Leonid Slutsky sagte, er sei zuversichtlich, dass alle Äußerungen der Regierung von Donald Trump über ihre Bereitschaft zum direkten Dialog kaum ernst genommen werden können.

In einer Erklärung am Donnerstagabend sagte Mousavi, der dritte Schritt stehe ausdrücklich in Übereinstimmung mit Irans Rechten aus der 2015 unterzeichneten Vereinbarung sowie auf der Basis des 36. Artikels und sei Teherans Reaktion auf „weitverbreitete und fortgesetzte Verstöße“ gegen das Atomabkommen, das USA im Mai 2018 vor 16 Monaten verlassen haben.

Der iranische Präsident Hassan Rouhani teilte mit, dass der dritte Schritt zu Reduzierung der Verpflichtungen aus dem Atomabkommen unternommen werde.

Ihm zufolge wurde Europa eine 60-Tage-Frist gegeben. „Wenn sie zur vollständigen Einhaltung ihrer Verpflichtungen zurückkehren, werden wir auch das Gleiche tun.“

9478

Your Comment

You are replying to: .
2 + 0 =