Dritter Schritt: Iran informiert EU offiziell über die Ausweitung der nuklearen Forschungen

Teheran (IRNA) - Der Iran hat die Europäische Union darüber informiert, dass er ab Freitag mit der uneingeschränkten nuklearen Forschung und Entwicklung beginnen wird und damit offiziell die dritte Phase der Reduzierung der Verpflichtungen einleiten wird.

„Aufgrund der Auswirkungen des US-Ausstiegs aus dem Atomabkommen, Verhängung der Sanktionen und der Nichterfüllung der Verpflichtungen der europäischen Länder aus diesem Deal wird die Islamische Republik Iran alle ihre JCPOA-Verpflichtungen in Bezug auf nukleare Forschung und Entwicklung aussetzen, heißt es in dem Brief von Zarif an Mogherini“, erklärte der Sprecher des Außenministeriums, Abbas Mousavi.

Irans Außenminister erklärte am Donnerstagabend, er werde die Hohe Vertreterin der EU für Außen- und Sicherheitspolitik in ein paar Stunden über die Entscheidung des Iran informieren, die am Freitag umgesetzt werde.

„Natürlich sind diese Schritte umkehrbar, wenn die EU ihre Versprechen einhält, das Atomabkommen zu retten“, sagte er auf dem Flughafen in der indonesischen Hauptstadt Jakarta.


In einer Erklärung am Donnerstagabend sagte Mousavi, der dritte Schritt stehe ausdrücklich in Übereinstimmung mit Irans Rechten aus der 2015 unterzeichneten Vereinbarung sowie auf der Basis des 36. Artikels und sei Teherans Reaktion auf „weitverbreitete und fortgesetzte Verstöße“ gegen das Atomabkommen, das USA im Mai 2018 vor 16 Monaten verlassen haben.
 

Er sagte auch, dass der Iran als Zeichen des „guten Willens“ die Verhandlungen mit den verbleibenden Parteien fortsetzen werde, um die gewünschten Ergebnisse zu erzielen.

Der iranische Diplomat machte deutlich, dass alle Teheraner Schritte zur Reduzierung der Verpflichtungen aus dem Atomabkommen rückgängig gemacht werden können, sobald die verbleibenden Unterzeichner ihre Verpflichtungen aus dem Abkommen wieder vollständig umsetzen.

9407

Your Comment

You are replying to: .
1 + 10 =