31.08.2019, 11:03
Journalist ID: 2397
News Code: 83458831
0 Persons
Iran ist entschlossen, seine Verpflichtungen aus dem Atomabkommen zu reduzieren

„Der Iran ist entschlossen, weiter Schritte zu unternehmen, um die Atomverpflichtungen zu reduzieren“, sagte der iranische Ständige Vertreter bei den Vereinten Nationen, Kazem Gharibabadi.

„Ein neuer Bericht der internationalen Atomenergieorganisation (IAEO) bestätigt das Engagement des Iran für das Atomabkommen, während neue Entscheidungen der Islamischen Republik Iran zu diesem Thema zur Kenntnis genommen werden“, sagte der Diplomat.

Wie in 15 früheren Berichten hat die IAEO erneut bekräftigt, dass sie seit Beginn der Umsetzung des Atomabkommens die Einhaltung der Verpflichtungen des Iran im Zusammenhang mit Nuklearwaffen weiterhin überwacht, fügte er hinzu.

In dem neuen Bericht der IAEO wurde auch ausdrücklich auf den Befehl des Obersten Nationalen Sicherheitsrates Irans verwiesen, einige Verpflichtungen aus dem Atomabkommen im Rahmen der Artikel 26 und 36 zu reduzieren.
Der iranische Vertreter fügte hinzu, dass laut dem 16. IAEO-Bericht der iranische Uranvorrat bis zum 19. August auf 241.6 kg und 4.5 Prozent angestiegt ist.

Gemäß dem Atomabkommen dürfen im Iran 202.8 kg und 3,67 Prozent angereichertes Uran vorhanden sein.

„Der Iran ist ernst und entschlossen, seine genannten Schritte zu unternehmen, und wie immer angekündigt, wird die uneingeschränkte Umsetzung aller Verpflichtungen von allen Seiten als Grundlage für die Fortsetzung des Deals angesehen“, sagte Gharibabadi.

Er bekräftigte: „Wenn man das iranische Atomabkommen aufrechterhalten will, sollten die verbleibenden Parteien sicherstellen, dass der Iran die Interessen aus dem Nukleardeal wahrnimmt, indem sie dringende und geeignete Maßnahmen ergreifen“.

9407

Your Comment

You are replying to: .
5 + 9 =