27.08.2019, 13:30
Journalist ID: 2387
News Code: 83453791
0 Persons
Zarif: Ein Treffen zwischen Rouhani und Trump ist unvorstellbar

Peking, IRNA – "Es ist nicht vorstellbar, dass ein Treffen zwischen iranischen und US-amerikanischen Präsidenten stattfinden wird, bis die USA zum Atomabkommen zurückzukehren", sagte der iranische Außenminister Mohammad Javad Zarif am Dienstag.

Er antwortete auf die Bemerkungen des französischen Präsidenten Emmanuel Macron zur Bereitschaft seines Landes, ein Treffen zwischen Trump und Rouhani abzuhalten: "Was amerikanische und französische Beamte sagen, betrifft sich selbst, aber ich habe ihnen in Biarritz gesagt, dass kein Treffen stattfinden wird".

"Der Iran hat völlig klargestellt, dass die US-Regierung gegen Vereinbarungen verstoßen hat, die durch langfristige Verhandlungen zwischen dem Iran und den USA erzielt worden sind", fügte er hinzu.

Er betonte in einem Exklusivinterview mit IRNA, es sei jetzt notwendig, frühere Vereinbarungen umzusetzen. In dieser Hinsicht hat Iran aber leider keine besondere Aktion von USA gesehen.

Zarif wies auf die Gespräche in Biarritz hin und sagte, das Treffen ziele darauf ab, Wege zu finden, um Atomabkommen zu erhalten, da Iran alle seine Verpflichtungen erfüllt und Artikel 36 des Atomabkommens befolgt habe.

"Leider benötigen die Europäer einige Genehmigungen zur Erfüllung ihrer Verpflichtungen, was unserer Meinung nach keine gute Voraussetzung für die Zukunft der internationalen Beziehungen ist, dass die unabhängigen Länder die Genehmigung anderer benötigen, die rechtlichen Schritte einzuleiten", betonte er.

Zarif flog am Sonntag nach Frankreich, um am Rande des G-7-Gipfels Gespräche mit dem französischen Präsidenten Emmanuel Macron und Außenminister Jean Yves Le Drian zu führen,.

9478

Your Comment

You are replying to: .
3 + 5 =