27.08.2019, 10:17
Journalist ID: 2397
News Code: 83453288
0 Persons
Zarif nennt Gespräche mit China konstruktiv

Teheran (IRNA) – Der iranische Außenminister beschrieb die Gespräche mit seinem chinesischen Amtskollegen konstruktiv und berichtete über Roadmap für kommende 25 Jahren, das die umfassende Partnerschaft zwischen den beiden Ländern darstellt.

Zarif twitterte: „Ich habe einen breiten und konstruktiven Dialog mit meinem guten Freund, dem Außenminister Wang Yi geführt. Wir haben gemeinsame Ansichten in bilateralen, regionalen und internationalen Angelegenheiten. Ich habe einen 25-jährigen Fahrplan vorgeschlagen, um die umfassende strategische Partnerschaft zwischen Iran und China zu festigen und einen positiven Beitrag zur Initiative „Belt and Road Initiative“ zu leisten“.

Bei diesen Gesprächen geht es um unterschiedliche Themen, darunter bilaterale Beziehungen, jüngste Entwicklungen in Bezug auf Atomabkommen, Initiative der iranischen und chinesischen Präsidenten, Sicherheit des Persischen Golfs, die strategische Straße von Hormus, illegale und einseitige US-Sanktionen gegen den Iran.

Während der Verhandlungen bekräftigten die Parteien ihr Interesse an einer weiteren Vertiefung und Ausweitung der Zusammenarbeit in den Bereichen Politik, Handel, Wirtschaft, Kultur und Energie.

Der chinesische Außenminister bezeichnete das Atomabkommen mit Iran als wichtige diplomatische Errungenschaft und als Symbol des Multilateralismus und bekräftigte die Entschlossenheit der chinesischen Seite, die Zusammenarbeit mit dem Iran und der internationalen Gemeinschaft zur Wahrung des Atomabkommens fortzusetzen.

Zarif verurteilte ökonomischen Druck und Sanktionen der USA gegen China und die Einmischungen dieses Landes in die inneren Angelegenheiten von Peking.

Der iranische Außenminister startete am Sonntag eine Asienreise, die einen Besuch in China, Japan und Malaysia beinhaltete.

9407

Your Comment

You are replying to: .
8 + 10 =