Zarif reist nach Paris, die Vorschläge von Emmanuel Macron zu prüfen

Der iranische Außenminister sagte über seinen Besuch in Paris und sein Treffen mit dem französischen Präsidenten Emmanuel Macron: „Ich fahre auf Befehl von Präsident Rouhani nach Paris, um den Vorschlag von Emmanuel Macron zu prüfen und eine gemeinsame Grundlage zu finden“.

Auf die Gründe für seinen Besuch in Paris auf einer gemeinsamen Pressekonferenz mit seiner norwegischen Amtskollegin an diesem Donnerstag, dem 22. August, sagte der iranische Topdiplomat: „Wir haben eine gemeinsame Basis und wir müssen es erweitern“.

„Wir erleben eine herausfordernde Ära, aber wir sollten wissen, dass die neue Welt nicht mit Unilateralismus geführt werden kann und wir sollten die internationalen Regeln und Nationen respektieren“, sagte er.

Die Freiheit der Schifffahrt sei eine der Grundregeln, die Iran berücksichtigt, und alle sollten daran festhalten, sagte Zarif und fügte hinzu, es sei unmöglich, die Schifffahrt in der Straße von Hormuz zuzulassen, aber nicht in Gibraltar.

„Unser Schiff hat eine Piraterie erlebt, die jedoch keine Regel verletzt“, beklagte sich Zarif.

„Die Einhaltung des Gesetzes des Multilateralismus ist unser Hauptanliegen“, betonte er.

9407

Your Comment

You are replying to: .
6 + 8 =