10.08.2019, 11:52
Journalist ID: 2397
News Code: 83431797
0 Persons
Ayatollah Khamenei: „Deal des Jahrhunderts“ ist zum Scheitern verurteilt

Der Oberste Führer der Islamische Republik Iran bezeichnete in einer Botschaft an Hadsch-Pilger die Palästina-Frage als bedeutendste der Islamwelt. „‚Deal des Jahrhunderts‘ ist zum Scheitern verurteilt.“

Botschaft des geehrten Oberhauptes der Islamischen Revolution anlässlich der diesjährigen Hadsch-Zeremonie in Mekka 

Alles Lob gebührt Allah, dem Herrn der Welten, und Allahs Segen sei mit dem großzügigen und aufrichtigen Gesandten, Mohammad, dem Letzten der Propheten, und mit seiner reinen Familie, besonders mit dem Verbliebenen Allahs auf Erden (Imam Mahdi (a.)), mit seinen auserwählten Gefährten und deren Anhängern, die ihnen in Liebe folgen, bis zum Tage des jüngsten Gerichts.

Im Namen Allahs, des Allerbarmers, des Barmherzigen.

Alles Lob gebührt Allah, dem Herrn der Welten, und Allahs Segen sei mit dem großzügigen und aufrichtigen Gesandten, Mohammad, dem Letzten der Propheten, und mit seiner reinen Familie, besonders mit dem Verbliebenen Allahs auf Erden (Imam Mahdi (a., mit seinen auserwählten Gefährten und deren Anhängern, die ihnen in Liebe folgen, bis zum Tage des jüngsten Gerichts.

Das Elixier des Gedenkens und der Dienstbarkeit Gottes, das als besonderes Element der Bildung, des Fortschritts und der Erstarkung von Individuum und Gesellschaft auftritt, neben Gemeinsamkeit und Einheit, die die einheitliche Umma versinnbildlichen, und die Umkreisung der Kaaba d.h. die Bewegung um ein einheitliches Zentrum herum und in Richtung eines gemeinsamen Zieles, die den Schlüssel aller auf Tauhid basierenden Bestrebungen und Bewegungen der islamischen Umma bildet, sowie die Gleichheit sämtlicher Pilger und das Fehlen jeglicher Unterscheidung, die als Zeichen für die Aufhebung der Diskriminierungen und die Schaffung der gleichen Gelegenheiten dienen, stellen allesamt während des Hadsch einige wesentliche Grundlagen der islamischen Gesellschaft symbolisch dar.

Alle Riten des Hadsch - wie Weihezustand [Ihram], die Umkreisungen [Tawwaf], die rituellen Gebete, das Eilige Schreiten (zwischen zwei Hügeln) [Sai], Ramy [das Werfen der Steinchen] - verweisen auf ein Teil eines Bildes, das der Islam von seiner idealen Gesellschaft vermittelt hat.

Austausch von Kenntnissen zwischen den Völkern und den weit entfernt voneinander wohnenenden Nationen, Verbreitung von Wissen und Erfahrungen, Beseitigung von Missverständnissen, Erkundigung nach dem Befinden der Glaubensbrüder, Sammlung der Kräfte und Vereinigung zur Bekämpfung der gemeinsamen Feinde gehören zu den großen Errungenschaften, die der Gottesdienst der Pilgerfahrt "Hadsch" in seinem Geiste beherbergt. Diese Errungenschaften kann man nicht  durch Abhaltung von hunderten üblichen Konferenzen und Versammlungen erzielen.

Die Zeremonie der Distanzierungserklärung gegenüber den Götzenanbetern, die sowohl Hass gegen jede Art von Grausamkeit, Unterdrückung und Unheilstiftung der Abgötter aller Zeiten als auch Standhaftigkeit gegenüber Gewalt und Erpressungsversuchen seitens der arroganten Machthaber aller Epochen bedeutet, wird als einen der großen Segen der Hadsch-Zeremonie und und als eine Gelegenheit für die unterdrückten muslimischen Völker angesehen. Die Distanzierungserklärung gegenüber die Front des Götzentums und des Unglaubens der arroganten Mächte, an deren Spitze der US-Imperialismus liegt, bedeutet zugleich Abscheu gegen Ausrottung der unterdrückten Völker und Kriegstreiberei; Verurteilung der Terrorismus-Zentren wie der ISIS und des US-amerikanischen Militärunternehmens Blackwater; Abschreckung des zionistischen Kindermörder-Regimes und seiner Anhänger und Unterstützer durch die Islamische Weltgemeinde; Verurteilung der Kriegstreiberei seitens der USA und seiner Verbündeten in der strategisch sensiblen Region Westasien und in Nordafrika, welche Leid und Bedrängnis der Völker aufs Höchste getrieben und ihnen tagtäglich großes Unheil zugefügt hat.

Das bedeutet Abscheu vor Rassismus und Diskriminierung aufgrund von Herkunft, Rasse und Hautfarbe. Das bedeutet Abscheu und Hass gegen arrogantes und böswilliges Verhalten der Zwietracht stiftenden Herrenmächte. Dieses Verhalten steht dem edelmütigen, ehrlichen, keuschen und gerechten Verhalten gegenüber, zu dem der Islam alle Menschen aufruft.

Dies sind nur einige von vielen Segen des abrahamitischen Hadsch, zu denen der reine Islam uns aufgerufen hat. Dies ist das verkörperte Sinnbild eines wichtigen Teiles von Idealen der islamischen Gesellschaft, das jedes Jahr durch jeden einzelnen Muslim in der Hadsch-Zeremonie ein großartiges und sinnvolles Ereignis hervorbringt. In einer verständlichen Sprache ruft es auch alle dazu auf, sich um die Schaffung solcher Gesellschaft zu bemühen.

Eliten der islamischen Welt, von denen einige sich aus verschiedenen Ländern zurzeit in Mekka einfinden, um den Hadsch durchzuführen, haben eine schwere und wichtige Pflicht. Diese Lehren sollen durch ihre Initiative und Bemühungen an alle Völker weitergegeben werden. Die Eliten sollen den sprituellen Austausch von Gedanken, Motivationen, Erfahrungen und Kenntnissen realisieren.

Eines der wichtigsten Themen der  Islamischen Welt ist heute die Palästinafrage, die an der Spitze aller politioschen Fragen von Muslimen - unabhängig von der Rasse, der Sprache und der Religionsgruppe - steht. Das größte Unrecht der letzten Jahrhunderte ist in Palästina geschehen. Die Tragödie des Volkes von Palästina besteht darin, dass alles, was ihm gehört hatte, beschlagnahmt wurde. Sein Land, sein Haus, seine Farm, sein Eigentum, seine Ehre und seine Identität wurden beschlagnahmt.

Das palästinensische Volk hat mit Hilfe Gottes keine Niederlage akzeptiert und ist nicht zurückgewichen. Und heute kämpfen die Palästinenser lebhafter, heldenhafter und mutiger als früher: Aber das Ergebnis [dieses Widerstandes] benötigt Hilfe aller Muslime. Der sogenannte "Deal des Jahrhunderts", der von Trump (als Nahost-Friedensplan) präsentiert wurde, ist nur eine List von den unterdrückerischen USA und ihren verräterischen Verbündeten. Er ist ein Verbrechen gegen die gesamte menschliche Gesellschaft, und nicht nur gegen das palästinensische Volk.

Wir rufen alle dazu auf, sich aktiv an der Abwehr dieser List des Feindes zu beteiligen. Wir sind fest davon überzeugt, dass der sogenannte amerikanische Jahrhundertdeal und alle andere Listen von der Arrogant-Front mit der Kraft und Stärke Gottes und durch Bemühen und Glaube von der Widerstandsfront scheitern werden.

Allah, der Allmächtige sagte: "Oder beabsichtigen sie, eine List anzuwenden? Die Ungläubigen sind es, die überlistet werden." [Sura At-Tur: Vers 42]

Allah, der Hohe, der Erhabene sprach die Wahrheit.

Ich bitte Gott darum, dass er die Gottesdienste aller verehrten Hadsch-Pilger annimmt und ihnen Erfolg und Wohlergehen gewährt.

Seyyed Ali Khamenei

3. Dhul-Hidscha 1440

5. August 2019

9407

Your Comment

You are replying to: .
9 + 3 =