Öl- und Bankenkooperation zählen zu den wichtigsten Wirtschaftsrechten des Iran im Rahmen des Atomabkommens

In einem Telefonat mit dem französischen Präsidenten Emmanuel Macron betonte Präsident Hassan Rouhani am Dienstagabend die Beschleunigung der Zusammenarbeit und der Beziehungen zwischen dem Iran und anderen Ländern im Banken- und Ölsektor als wichtigstes wirtschaftliches Recht des Iran im Rahmen des Abkommens.


Die Präsidenten der Islamischen Republik Iran und der Republik Frankreich betonten die Fortsetzung der bilateralen Verhandlungen und die Suche nach Wegen zur Deeskalation regionaler Spannungen und zur Sicherung der Rechte der iranischen Nation im Rahmen des Nuklearabkommens.

Er betonte: „Wir legen besonderes Augenmerk auf die Sicherheit und die Freiheit der Schifffahrt in der Region und in der Straße von Hormuz. Dutzende Schiffe fahren in der Region frei und die iranischen Streitkräfte überwachen den Prozess auf der Grundlage von Vorschriften“.

Er beschrieb die Verhandlungen in den letzten Monaten als positiv und einen Schritt vorwärts und erklärte: „Indem der Iran seine Verpflichtungen reduziert, hat er versucht, seine Interessen im Rahmen des Abkommens zu sichern und andere Unterzeichner dazu zu bringen, ihre Verpflichtungen für mehr Stabilität und Solidität der EU einzuhalten“.

9407

Your Comment

You are replying to: .
8 + 4 =