Sanktionen gegen Zarif: Libanesischer EX-Außenminister bezeichnet US-Entscheidung als dumm

Der libanesische EX-Außenminister Adnan Mansur sagte, die Entscheidung der USA, den iranischen Außenminister Mohammad Javad Zarif auf die Sanktionsliste zu setzen, sei dumm. Er unterstrich, dass es die aktive Diplomatie des Iran nicht einschränken könne.

Er sagte: „Zarif ist der Chef der iranischen Diplomatie und verantwortlich für die Verhandlungen mit den Ländern der Welt. Wie können die Vereinigten Staaten ihn auf die Sanktionsliste setzen, wenn sie mit dem Iran verhandeln wollen? In dieser Situation sollte man fragen, mit wem werden dann amerikanische Führer verhandeln“, sagte er.

Mansur stellte fest, dass die Weltländer, einschließlich der EU, der US-Entscheidung nicht folgen. Diese Entscheidung werde nur eine amerikanische Aktion bleiben und keine Auswirkungen auf andere Länder haben, da der Iran diplomatische Beziehungen zu fast allen Ländern unterhalte.

In Bezug auf die Haltung der arabischen Länder in der Region zum Iran sagte arabischer Top-Diplomat: „Letztendlich werden die arabischen Länder erkennen, dass der Iran kein Feind für sie ist. Es ist ein Freund- und Bruderland. Gute Beziehungen werden nicht nur zugunsten des Iran sein, alle Länder in der Region werden davon profitieren“, fügte er hinzu.

9407

Your Comment

You are replying to: .
1 + 7 =