30.07.2019, 11:11
Journalist ID: 2387
News Code: 83417174
0 Persons
Iran verurteilt die jüngsten saudischen Kriegsverbrechen im Jemen

Teheran, IRNA – Der Sprecher des iranischen Außenministeriums Abbas Mousavi verurteilte nachdrücklich den kriminellen Angriff der von Saudi-Arabien angeführten Koalition in der jemenitischen Stadt Saada durch Luftangriffe auf einen Markt, bei dem Zivilisten, Frauen und Kinder getötet wurden.

Er drückte sein Mitgefühl für das jemenitische Volk aus, insbesondere für die Familien der Opfer des brutalen und unmenschlichen Vorfalls.

" Seit mehr als vier Jahren nach Beginn eines zerstörerischen Krieges haben die aggressiven Kräfte im Jemen keine Errungenschaft außer Zerstörung zur Folge hat", sagte er und fügte hinzu, sie wollen die politischen Niederlagen auf dem Schlachtfeld durch den Tod von Frauen, Kindern und Zivilisten ausgleichen.

Mousavi kritisierte die internationale Gemeinschaft dafür, dass sie über Kriegsverbrechen im Jemen geschwiegen habe.

"Die Vereinigten Staaten und einige europäische Länder sind an solchen Verbrechen beteiligt und verkaufen Waffen an die Invasoren. Sie sollten für ihre Handlungen zur Rechenschaft gezogen werden", fügte er hinzu.

Bei einem Luftangriff einer von Saudi-Arabien angeführten Koalition auf die Stadt Katabir in der Provinz Sa'da im Nordjemen kamen 13 Menschen ums Leben.

Der Konflikt im Jemen hat Millionen von Jemeniten in eine schwere Nahrungsmittelkrise geführt, und der Bericht der Vereinten Nationen besagt, dass die Hungersnot die "schlimmste humanitäre Katastrophe" des Landes ist.

9478

Your Comment

You are replying to: .
captcha