23.07.2019, 15:44
Journalist ID: 2387
News Code: 83408399
0 Persons
Mehr als 2 Tonnen Drogen im Südosten Irans beschlagnahmt

Zahedan, IRNA - Der Polizeichef der Provinz Sistan und Belutschistan im Südosten des Landes, General Mohammad Ghanbari sagte, die Polizei einen bewaffneten Drogenhändlerrings mit 2 Tonnen und 50 kg Drogen in der Stadt Iranshahr zerschlagt habe.

Ihm zufolge sind bei verschiedenen Operationen vier Hauptmitglieder der Gruppe festgenommen worden.

Während der Durchsuchungen wurden mehr als 1Tonnen Opium, 43,700 kg Morphium, 16 kg Heroin, 43 kg Haschisch und 35,490 kg von anderen Drogen entdeckt.

Der Iran ist führend im Kampf gegen den Drogenschmuggel. Dank der Bemühungen der iranischen Polizei wird mehr als 80% des weltweiten Opiumumsatzes, 40% von Heroin und Morphium werden beschlagnahmt.

Drogen werden aus Afghanistan ins Land gebracht. Die Drogenproduktion in Afghanistan nahm nach dem Einmarsch der USA im Jahr 2001 zu.

Der Iran hat auch einen großen Anteil an menschlichen Opfern und finanziellen Verlusten bei der Drogenbekämpfung.

9478

Your Comment

You are replying to: .
captcha